geschlossener Kreis

so, wir sind erst mal wieder in Kiel angekommen….nach 2 schönen Tagen in Emden mit Ennos Familie sind wir seit gestern abend wieder in der Schwentineflotte in Kiel Friedrichsort zu finden….

Übriegens…wir suchen eine Wohnung…wer was weiß…darf sich gerne melden…

lG Katrin

Penryn

Noch Falmouth

Hallo ihr Alle….
ja, noch sind wir in Falmouth genauer :ein Stückchen den Fluss rauf in einem kleinen Ort namens Penryn…Penryn

.die letzten Tage waren wir fleißig….
der Komfort mit der Tide musste ja noch ausgenutzt werden…
die Christine hat einen neuen Anstrich bekommen…

Christine mit neuem Anstrich
Nebenbei haben wir natürlich auch etwas die Gegend erkundet…
Hübschen Spaziergang gemachtCornwell

…Enno hat noch ein bisschen Brennholz gesammelt…weils hier ja so ungewohnt kalt ist….Spaziergänger

und dabei diesen wunderschönen Waldfriedhof entdeckt…Waldfriedhofunbekannter Piepmatz

alte Ufereiche

 

 

Gerade sitze ich im Zug nach London…morgen früh kommt Britta…

mit ihr werden wir die Südküste Englands entlang segeln…und dann gegen Ende der
Sommerferien wieder in Kiel sein.
Viele liebe Grüße
Katrin

 

Falmouth

So, das wär geschafft…Obst und Gemüse
Anker auf in Camarina….mit haufenweise Grünzeug…

16 Tage gesegelt….ungefähr 100sm Etmal durchschnittlich….
Jetzt nicht eben superschnell, aber wir sind zufrieden mit uns…
Die Segelei bis zur Biscaya war ja überwiegend sehr entspannt…
Auf unserer letzten Etappe haben wir dann doch noch mal ein durchziehendes Tief akzeptiert….
War aber nicht so groß und auch vom Wind her , mit bis zu 7 Windstärken, nicht so schlimmm.
Dadurch waren jetzt die letzten Tage noch mal einigermaßen anstrengend.
Viel Regen…viel Welle….viele Segelwechsel…
alle “Wäsche”(Genua bis Sturmfock) einmal naß gemacht…
Auf den Starkwind haben wir uns mit umfangreichen Sturmvorbereitungen rechtzeitig eingestellt

Sturmvorbereitungen
Na, und dann sind wir am Mittwoch Mittag im traditionsreichen Hafen Falmouth eingelaufen.Ankerplatz
Für mich der erste Englandbesuch….und ich muss schon sagen….
alles very britisch….I am very amused….very britisch
Hier liegt man vor Anker…(für 18 €), es regnet….nicht immer….haben aber gestern abend doch lieber mal den Ofen angemacht….die nette Dame im Hafenbüro “has got a cold “….schnief und hust…das hatten wir ganz vergessen, daß es so was gibt…da wollen wir uns lieber nicht anstecken…
Ganz begeistert sind wir davon, uns hier nun endlich mal wieder verständlich machen zu können…
Unsere Spanischkenntnisse reichen über das Bestellen von cafe, cerveza und vino tinto kaum hinaus…
da ist das hier doch mal wirklich nett…..
Falmouth hat eine wunderhübsche Hafenstraße mit vielen kleinen Kneipen, Galerien, Kunsthandwerk, Wohndeko, Schmuck, second hand…


die Vegetation ist(da frostfrei) noch recht südlich….
hier treffen sich nördliche uns südliche Pflanzen in üppiger Pracht…

Süd trifft Nord
Die Engländer haben viele kleine schrullige Eigenarten….z.B. sitzen sie beim Autofahren auf dem Beifahrersitz…und fahren auf der falschen Straßenseite…das muss man sich mal vorstellen….(kicher)
zwar gibt es Steckdosen….aber leider…unsere Stecker passen hier nicht….und erst das Geld….keine Euros….nee…hübsche Scheine mit der Königin vorne drauf….des Engländers liebstes Hobby soll das Sammeln alter Dinge sein….hier fühle ich mich wohl….
zu den Sommerferien kommt Britta….ich bin ja mal gespannt wie es meiner Tochter hier gefallen wird….wir wollen zusammen noch mal die englische Kanalküste “unsicher”machen…und London bewundern….zum Ende der Sommerferien planen wir dann wieder in Kiel zu sein….
Viele liebe Grüße….Katrin, Enno, Lola

Camarinas

hier in Galicien ist es doch schon ziemlich kalt…finden wir….brrr….hab gerade mal ein Unterhemd rausgesucht…Enno trägt wieder Bosrock…und überlegt wo die langen Unterhosen wohl sein mögen…
Noch mal schnell ein paar Fotos von den letzten Tagen auf la Palma….wir waren noch mal auf unserem Lieblingsflohmarkt in Los Llanos….da gibts ne Glasbläserei, die diese wunderschönen Gläser herstellt….

IMGP2279 IMGP2276 IMGP2278
Unsere Tour von La Palma nach Porto war jetzt nicht die Superschnellste…11 Tage….aber schön ruhig und unkompliziert…eine etwas windigere Phase hat mal wieder dazu geführt, dass ich auch mitten auf dem Atlantik mein kleines Hobby “Segel nähen” ausüben konnte….

IMGP2305
Enno hat fleißig geangelt….meistens zwar nur Möwen gefangen….aber immerhin auch diese oberleckere große Goldmakrele….

IMGP2291
In Porto haben wir einen Abend mit einem sehr leckeren Gläschen Portwein und Käse direkt
vis a vis von unserem Ankerplatz mitten im Zentrum verbracht…

IMGP2300und sind aber morgens dann gleich weiter und nach eineinhalb Tagen hier in Camarinas gelandet…
Hier waren wir schon mal….auf der Hintour…..mussten heute Nacht noch mal einen kleinen Zwischenstop einlegen, weil übers Cap Finestere ein kleines fieses Tief gezogen ist….heute morgen noch mal schnell Berge von Obst und Gemüse gebunkert….nun gehts gleich weiter…Wettervorhersage ist nunja nicht so ganz optimal….zum Ende hin ein bisschen viel Wind…aber wir haben uns jetzt doch entschlossen weiterzusegeln…die Tiefs kommen sowieso wie an der Perlenschnur….da kann man sonst wohl ewig warten….apropos Wetter….hier mal eine Ansicht unsres täglichen Wetterrätsels, dass über Kurzwelle zu uns kommt….

IMGP2295
Wir berichten dann wenn wir in Falmouth sind….

erst mal…liebe Grüße Katrin,Enno und Lola…(die hat sich übrigens immer mehr Richtung Seekatze entwickelt…wir haben den Eindruck sie genießt das Segeln mindestens so wie wir…)

Porto……

so, seit 10 Tagen sind wir am Segeln…heute kuzer Zwischenstopp ind der wunderschönen Altstadt von Porto….(incl. Portwein mit Ziegenkäse)….hat alles ganz gut geklappt bisher….darf gerne so weitergehen…..lG Katrin

Die Schönste….La Palma

Hola ihr Lieben,
jetzt sind wir schon eine ganze Weile auf unserer Lieblingskanareninsel La Palma….
Wir finden immer noch: sie ist die Schönste…zum Abschluss haben wir uns noch mal ein Auto gemietet und ein paar Wanderungen gemacht, die wir schon länger machen wollten….und die immer nicht gingen so ohne Auto…und was soll ich sagen…we are very impressed….
Ich habe viele Bilder gemacht…viel mehr als hier in den Blogg passen….aber so ein paar möchte ich euch doch zeigen…
Am ersten “Autoausflugstag” sind wir noch mal nach Todoque gefahren, eigentlich um die sagenhafte größte begehbare Vulkantube von La Palma zu besichtigen….die  dann aber leider gerade geschlossen.war…
haben dann aber ersatzweise den schönsten je gesehenen Dorfplatz entdeckt…eine unglaubliche Mosaikarbeit…schon 20 Jahre alt…5 Jahre Bauzeit…und seitdem Tag und Nacht bewacht…darum wohl auch so supergut erhalten…
Danach waren wir noch in dem idyllischen Örtchen El Remo….

Am 2. Tag sind wir morgens durch den schnellen Tunnel quer über die Insel gedüst, nach Los Sauces um dort im Natureservat Los Tilos den Nebelurwald zu bewandern und bestaunen….auf dem Rückweg sind wir dann über die alte Straße hoch oben über den Roque de Los Muchachos gefahren…bei traumhaftem Sonnenschein kann man von dort oben über die ganze Insel schauen. Der ganze Berg leuchtete gelb vom blühenden Ginster…ein Traum…

Am nächsten Tag haben wir dann eine Wanderung gemacht, die ich mir schon sehr lange gewünscht habe…wieder in der Nähe von Los Sauces startend, sind wir erst mal10 sehr steile
km zum Casa del Monte hochgefahren…die Warnung des RotherWanderführers vor den vielen Schlaglöchern können wir bestätigen…eigentlich hätte man die Strecke nur mit einem 4-Rad angetriebenen Wagen befahren sollen…naja wir sind auch so irgendwie oben angekommen…Abenteuerreisen mit Ennotours….
dann führte uns diese spektakuläre Wanderung an einem Wasserkanal entlang durch 13 , bis zu 347m lange Tunnel…man musste eineTaschenlampe mithaben….und im 12. Tunnel erwartete uns noch eine besondere Überraschung….der ganze Tunnel ein einziges Duschbad…Wasser von oben, von unten…in Tröpfchen und im großen Schwall…ohne Ölzeug wär man da nicht durchgekommen !(najagut…so ganz groß war die Überraschung nicht…stand ja im Wanderführer)….am Ende des Wegs erreichten wir die Marcosquellen…
Falls jemand das Geheimnis der Wasserversorgung der kanarischen Inseln noch nicht kennt:
an den dichten Hartlaub/Lorbeerwäldern kondensiert das Wasser der Passatwolken, die aus Nordost kommend an den hohen Bergen hängenbleiben…um dann im Boden zu versickern, sich auf wasserundurchdringlichen Schichten zu sammeln, und dann in zahlreichen Quellen wieder zu Tage zu treten…


Nach 2 Wandertagen haben wir jetzt erst mal eine Stadtbesichtigung unternommen…Santa Cruz, im Osten von la Palma ist eine hübsche Kleinstadt mit gut erhaltener Altstadt…mit nettem Heimatmuseum…hier haben wir in der Naturkundeabteilung die 2 Tage vorher beobachteten Vögel identifizieren können..(Zarapito Trinador)…
Anschließend haben wir noch im Lidl Markt (!) Einen Großeinkauf erledigt…die Vorräte sind jetzt wieder vollständig….

Einigermaßen erholt konnten wir dann am nächsten Tag wieder zu neuen Wanderabenteuern starten….diesmal im Norden der Insel…ein beeindruckender Urwaldbaranco….am Ende konnte man in einer Naturausstellung noch die in Felsen geritzten Zeichnungen der Guanchen (Ureinwohner) bestaunen….

La Palma ist sicher die grünste der Kanareninseln….und ich kann hier ungehemmt mein Lieblingsmotiv…Blumen….fotografieren….


Gestern sind wir noch zu einem Puerto (Hafen) in Puntagorda gewandert…nun muss man sich darunter hier nicht unbedingt einen richtigen Hafen vorstellen…meistens, so auch in diesem Fall…hndelt es sich nur um einen einigermaßen geschützten Ankerplatz…für ein paar Angelboote….
Beeindruckt haben uns die zahlreichen…wir haben fast 50 gezählt….wie Vogelnester in den Fels gebauten kleinen Ferienhäuschen auf dem Weg nach unten….

Heute wollen wir noch mal zum Flohmarkt , der jeden Sonntag in der Nähe von Los LLanos stattfindet….Montag geben wir das tolle Auto wieder ab….

Wir sind bereits fleißig dabei die Christine seeklar für die anstehende längere Reise zu machen…die Genua haben wir gestern abend noch mal nachgenäht…und das Rigg kontrolliert….nach einem wunderschönen Segeljahr starten wir morgen oder übermorgen wieder Richtung Kiel….der Wind weht nicht ganz so nordöstlich wie wir uns das wünschen würden….und so werden wir wahrscheinlich erst mal die erste Etappe Richtung Madeira kreuzen müssen….

Viele liebe Grüße….Katrin, Enno und Lola

La Palma Vulkanwanderung

Hallo ihr Lieben…..
Da bin ich schon wieder….
Wir haben eine wunderschöne Wanderung gemacht….
Die Bilder wollte ich euch nicht vorenthalten.
La Palma ist ja doch die Schönste von allen Kanareninseln…finde ich….
Irgendwie grüner, alles blüht hier  …und die Landschaft ist auch am spektakulärsten…
Gestern sind wir über einen Lavastrom von 1949 !! gewandert…
Das Licht…die Farben….das bringt die Phantasie auf Hochtouren…
Meine Ergebnisse beim  unter Wasser fotografieren begeistern mich nicht so….
Und dabei gibt es hier so viele tolle bunte Fische ,
vor allem die Meerpfauen sehen toll aus
und dann sieht man hier noch viele Seehasen…eine echt skurile Meerschnecke….                              Liebe Grüße…

Mero und co

Mero und co…..

Da melden wir uns zurück von unserem “Fischzug”….
Wir hatten viel Spaß….und haben tatsächlich auch was gefangen….
Wir sind ein paar Meilen rausgefahren….vor Arguineguin ist ein ca. 30m flaches Plateau…
Danach wird es dann schnell tief…an dieser Kante haben wir geankert und geangelt…
Zuerst hat Enno 2 Petermänchen an der Angel gehabt….(zum Glück nicht ich…)
In der Nacht hat er dann viele kleine Sackbrassen gefangen….kleine silberne platte Fische, die vorzüglich schmecken…..und als Krönung des Ganzen haben wir am Morgen noch 2 riesengroße Meros rausgezogen…..die auch überaus lecker sind…..
Überhaupt stellen wir inzwischen fest, das Fisch nicht wie Fisch schmeckt….jeder schmeckt anders  und wichtig ist die angepasste Zubereitung. Wir werden langsam zu Experten auf diesem Gebiet.

Danach haben wir uns dann entschieden weiter nach La Palma zu segeln, wo wir gestern morgen in Tazzacorte angekommen sind. Einige sehr schöne Tage liegen hinter uns.
Jetzt im Sommer sehen wir viel mehr Tiere beim Segeln, als im Winter…
jeden Tag whalewatching….
Da sitzt du so im Cockpit…die Sonne geht auf….backbord pustet ein schiffslanger Finnwal….und steuerbord springt eine Delfinfamilie aus dem Wasser….eine Schildkröte schwimmt vorbei…
Seglers Paradies….finden wir…..
Ach ja, einen großen Hai haben wir auch noch gesehen und einen süßen kleinen Kugelfisch gefangen….und einen Adlerrochen auch….die haben wir aber lieber wieder freigelassen.
Nachts leuchten die Sterne über einem, und langsam wird das Wasser wärmer und gelegentlich kommt dann auch noch Meeresleuchten dazu….Glück pur…

Hier in Tazzacorte  liegen wir schön einsam….nach dem Trubel auf Gran Canaria…eine wunderbare Erholung ….vor dem Hafen gut geschützt durch die neue Riesenwand vor Anker.
Als wir hier morgens , noch im Dunkeln (so um 5 Uhr) ankamen…haben wir viele Fischer beobachtet, die eimerweise kleine Makrelen und Sardinen von Bord geschaufelt haben….????
Wir haben vermutet…(.wir beobachten ja schon länger wie das so geht)….dass das Ganze dem Fang von Thunfischen dient……und tatsächlich…als wir morgens durch den Hafen spaziert sind…haben wir zum ersten Mal welche gesehen….sicher 100 Kg schwere Großaugenthunfische wurden verladen…..(übrigens die Gleichen, die mir neulich bei meinem Tauchgang mit den Delfinen begegnet sind)….Nun   fragen wir uns….ob wir die denn nun wirklich an der Angel haben möchten…sind ja doch ganz schön groß…..

So ihr Lieben….wir schicken viele sonnige Grüße….bis demnächst….
Katrin…Enno….und Lola….

Bastelfleiss

Hallo meine lieben Leser….

der harte Winter ist vorbei….und so erwachen unsere Lebensgeister neu….

neulich beim Joggen habe ich doch tatsächlich einen riesigen Schildkrötenpanzer gefunden….die noch daran klebenden Reste seines ehemaligen Bewohners hat Enno in einem heldenhaften Einsatz von dem Panzer geschabt (seid froh, daß es noch keinen Geruchsblogg gibt….).dann hat er einige Schichten Bootslack bekommen und hängt jetzt höchst dekorativ, geruchlos und mit Namen Paul unter unserer Salondecke….

Meine Nähecke hat ein paar neue Utensilos bekommen…..sehr chic und praktisch…..die Produktion von Sonnenschutz fürs Schiff und die Mannschaft ist angelaufen….sogar mein Beiboot hat ein neues Kleid (uni,grau,figurbetont) bekommen….

Sachen die für unser Portemonnaie zu teuer sind, werden bei uns selbst gebastelt…..gestern haben wir aus einem handelsüblichen Bickpack einen sonst mörderteuern Parashoot Seeanker gebaut….eine erste Testreihe mit dem Beiboot verlief sehr vielversprechend……es fuhr keinen Meter mehr !

Hier im Fischerhafen ist viel Leben eingekehrt….die Fischer kommen jeden tag mit Unmengen von Heringen (oder Sardinen) herein….und wir haben den Verdacht, dass auch die Thunfischsaison begonnen hat….und so wollen wir Anfang nächster Woche mal den Fischern Richtung Fuerteventura folgen und auch mal unser Glück versuchen….

Erst mal…liebe Grüße von uns …..

 

 

 

 

neues von der Christine….

Hallo  ihr Lieben,

da wir nun schon gelegentlich daran erinnert werden….hier kommt mal wieder ein Bloggbeitrag:        Ihr musstet so lange darauf warten, weil hier zur Zeit wirklich nicht viel berichtenswertes passiert….   Wir ankern in Arguineguin im Süden von Gran Canaria….der beste Ankerplatz, den wir bisher gefunden haben. Den ganzen Winter über hatten wir viele nette Leute zu Besuch, zuletzt waren Britta und ihre Freundin Lilli hier, und haben ihre Osterferien bei uns in der Sonne genossen (hoffe ich)…..der Osterhase kam im Kajak….an Lillis Geburtstag waren wir im aqualand….so ein großer Badepark mit vielen verschiedenen Rutschen….                                                                            Etwas ganz besonderes konnten wir auf der Überfahrt von Gomera nach Teneriffa beobachten,     als wir Lea und ihren Freund Marek zum Flieger brachten….schon von weitem haben wir viele Delfine wahrgenommen, die offensichtlich am Jagen waren…wir sind dann näher dorthin gefahren , Marek und ich haben uns mit Flossen und Taucherbrille ins Wasser zu den Tieren gewagt….das war  wirklich beeindruckend….das Wasser superklar und dunkelblau…um uns herum sicher hundert Delfine…der bejagte Sardinenschwarm, und vereinzelt dazwischen auch noch riesige Thunfische….ich war noch lange ganz gefangen von diesem Erlebnis ! Da alles viel zu schnell ging, um an eine Kamera zu denken….hab ich mal ein paar Bilder aus dem Internet rausgesucht….wie sowas so in etwa aussieht….

Naja, und ansonsten ? Freuen wir uns immer wieder Zeit zu haben für Dinge die Spaß machen..   Enno angelt und bastelt Angelköder….ich habe zwei neue Hobbies geboren….schon immer mochte ich gerne scrabbeln…..leider fehlen mir schon mein Leben lang die Gegner…..jetzt hat Lea mir das scrabblen auf Facebook gezeigt….und bei mir ist das Scrabblefieber ausgebrochen…..                   auf Gomera hat mir ein Mädchen das Knüpfen dieser hübschen Armbänder gezeigt…..das macht mir auch viel Spaß ….   

          

…morgens Yoga und Rückengymnastik….anschließend Joggen….danach Schwimmen…

wie es weitergeht ????…das ist zur Zeit ein Dauerthema bei uns….haben wir noch nicht entschieden…wer die Wahl hat…….wir berichten dann, wenn wir uns was ausgedacht haben….

Also erst mal…liebe Grüße an Alle

Katrin, Enno und Lola